Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Webinar „Belarus – eine Gesellschaft im Umbruch?

4 Februar,19:00 - 21:00

Webinar am 4. Februar: Belarus – eine Gesellschaft im Umbruch?

Menschenrechtspreis der Baum-Stiftung für Maria Kalesnikava

Belarus – eine Gesellschaft im Umbruch? Am 7. Februar erhält die in Belarus inhaftierte Oppositionsführerin Maria Kalesnikava den Menschenrechtspreis der Gerhart und Renate Baum-Stiftung. Die Auszeichnung sei eine „Verbeugung vor dem Mut und der Kompromisslosigkeit einer Kämpferin“, heißt es bei der Stiftung um den früheren Bundesinnenminister Gerhart Baum. Die frühere Stuttgarter Kulturmanagerin habe ihren sicheren Job und ihre Freiheit aufgegeben, um einen Wandel in dem von Machthaber Aliaksandr Lukaschenka autoritär geführten Land anzustoßen. Anlässlich der Preisverleihung und als Solidaritätsbekundung mit der belarussischen Freiheitsbewegung lädt die FDP Stadtgruppe Stuttgart West am 4. Februar um 19:00 Uhr zu einem Webinar mit dem Titel „Belarus – eine Gesellschaft im Umbruch?“

Unsere Referenten:

Dr. Hanna Stähle, geboren und aufgewachsen in Belarus, ist Senior Managerin beim europäischen Stiftungsverband Dafne –Donors and Foundations Networks in Brüssel. Seit dem Ausbruch der Massenproteste in Belarus engagiert sie sich für die demokratische Bewegung in ihrem Heimatland und setzt sich für die Verstärkung der Stimme von Belarus auf europäischer Ebene ein. Sie wurde von der Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert und ist Altstipendiatin der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit.

 Aliaksandr Apeikin ist Gründer und Geschäftsführer der Belarussischen Stiftung für Sportliche Solidarität. Er studierte von 2004 bis 2009 internationale Beziehungen an der Belarussischen Staatlichen Universität in Minsk. In den letzten Jahren hatte er verschiedene Funktionen im Sportbereich inne, darunter beim Minsker Handball-Club Witjaz oder beim Fernsehsender Sport TV. Im August 2020 initiierte er ein Schreiben der belarussischen sportlichen Gemeinschaft, welches die Wahlfälschungen und das gewaltsame Vorgehen der Sicherheitsbehörden gegen die Demonstranten verurteilte. Binnen weniger Tage sammelte das Schreiben hunderte von Unterschriften, darunter von preisgekrönten belarussischen Sportlerinnen und Sportlern, und führte zu einer Resonanzwelle in den Medien. Daraufhin sah er sich gezwungen, das Land zu verlassen und lebt nun im Exil in Kyiv, in der Ukraine.

Anmeldung:

Interessierte können sich per Mail an stuttgart.west@fdpstuttgart.de für das Webinar anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Einladung zum GoTo-Meeting wird am Tag der Veranstaltung versendet.

 

Details

Datum:
4 Februar
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

online